Zusammenarbeit mit dem BfZ

Individuelle und spezifische Beratung und Förderung   

Zusammenarbeit mit dem Bfz Kooperation mit dem Beratungs- und Förderzentrum (BFZ) 

Seit dem Schuljahr 2011/2012 besteht ein Kooperationsvertrag mit dem Beratungs- und Förderzentrum an der Karl - Oppermann - Schule.

Eine Fachkraft steht seither jeden Mittwoch für unterstützende Maßnahmen der Ebelfeldschule zur Verfügung:

Lernstandsanalyse einzelner Schüler

    Beobachtung einzelner Schüler im Klassenunterricht

    Austausch mit den unterrichtenden Lehrkräften, um Vorschläge für Fördermaßnahmen zu entwickeln

    Unterstützung bei der Erstellung eines Förderplans für Schüler mit Förderbedarf

    Hilfen bei der Kontaktaufnahme mit außerschulischen Einrichtungen

    Beratungsgespräche mit Eltern

     

    Logopädische Beratung und Förderzentrum der Weißfrauenschule

    Zur Homepage der Weissfrauenschule >

    Die Anzahl sprachauffälliger Kinder ist in den letzten Jahren deutlich gestiegen.

    Um diese Kinder im Rahmen der Grundschule gezielt zu fördern, hat die Weißfrauenschule zum ersten Mal im Schuljahr 1990/91 einen ambulanten sprachheilpädagogischen Dienst an Frankfurter Grundschulen eingerichtet. Er wurde seitdem kontinuierlich ausgebaut.

    Im Schuljahr 2009/10 arbeiten im AsD 28 Lehrerinnen und Lehrer der Weißfrauenschule. Sie betreuen an den 75 Grundschulen der Stadt Frankfurt über 1400 Schülerinnen und Schüler einmal wöchentlich.

    Eine Logopädin der Weissfrauenschule unterstützt uns jeden Dienstag.